18

87

Brautradition

Die Geschichte der Brauerei Gebr. Maisel

Die Brauerei Gebr. Maisel ist seit jeher eine echte Familienbrauerei. Gegründet wurde die Brauerei 1887 von den Brüdern Hans und Eberhard Maisel, die aus einer Brauerfamilie stammten, deren Geschichte sich weitere 100 Jahre zurückverfolgen lässt. Heute führt Jeff Maisel das Familienunternehmen in vierter Generation voller Herzblut und Enthusiasmus.

Die Unternehmensgeschichte ist geprägt von Weitsicht, Mut und den Werten eines Familienunternehmens. Die beeindruckende Unternehmensgeschichte von einer Regionalbrauerei zu einer der führenden Spezialitätenbrauereien Deutschlands spricht für sich.

1887

Eberhardt und Hans Maisel

Hans & Eberhardt Maisel gründeten die Brauerei und führten sie schnell zum ersten Erfolg, so dass rasch angebaut werden musste.

Die Brüder Hans und Eberhardt Maisel erwarben an der Kulmbacher Straße für 32.000 Mark ein Grundstück und der Bayreuther Stadtmagistrat genehmigte am 12. Januar 1887 die „Erbauung eines neuen Brauhauses mit Kellereianlage…“. Der Neubau nahm nicht einmal ein Jahr in Anspruch und schon im Herbst 1887 stand der Lagerbierkeller mit Kontorgebäude, Sudhaus sowie einem Maschinen- und Dampfkesselhaus.

Hans Maisel hatte ein feines Händchen – sowohl im Brauwesen als auch im Vertrieb – und so wuchs die Brauerei schnell. Die Pferdefuhrwerke waren in der ganzen näheren Umgebung unterwegs und in der Brauerei waren schon nach wenigen Jahren verschiedene kleinere Anbauten nötig.

19

20er

1920er
Jahre

Brauerstern im Logo

Mit dem Brauerstern im Logo symbolisieren die Maisel-Brauer schon seit den 1920er Jahren die Treue zur Brautradition.

Seit jeher führten die Maisel’s Wirte in ihrem Wirtshausschild den sogenannten Brauerstern. Er wies darauf hin, dass durstige Gäste an dieser Stelle eine bodenständige Bierwirtschaft mit exzellenten Bierspezialitäten im Ausschank finden. Die Verbindung von Bier mit dem sechsstrahligen Hexagramm geht auf die Alchimisten zurück. Das nach unten spitz zulaufende Dreieck stand neben dem für das Bierbrauen wichtige Wasser auch für die Erde und damit den wichtigen Rohstoff Gerstenmalz. Das Dreieck mit der Spitze nach oben steht für das Feuer der Sudpfanne und die Luft für die Kohlensäure im Bier. Seit den 1920er Jahren führt die Brauerei Gebr. Maisel noch bis heute den Brauerstern voller Stolz im Unternehmenslogo und symbolisiert damit die Treue zu guter Tradition.

1920er
Jahre

Fritz und Andreas Maisel

Die zweite Maisel-Generation Fritz & Andreas Maisel brachte die Brauerei mit Weitsicht durch den Krieg und machten sie zur Exportbierbrauerei.

Mitten in der Weltwirtschaftskrise der 1920er Jahre übernahmen Fritz und Andreas, die Söhne der Gründerbrüder, die Führung der Brauereigeschäfte. Fritz Maisel (rechts) leitete die Brauerei ab 1936 alleine und brachte sie ohne größere Schäden durch die Kriegsjahre. Er war ein begnadeter Braumeister und die Zeit des technischen Fortschritts half ihm bei seinem Pioniergeist. Ihm ist es zu verdanken, dass die Biere der Brauerei über die Grenzen Bayreuths bekannt wurden und dass Maisel zur Exportbierbrauerei avancierte. Denn er stieg von den klassischen Pferdefuhrwerken auf das Automobil um, so dass die Biere ins weitere Bayreuther Umland transportiert werden konnten.

19

51

1951

Oscar und Hans Maisel

Die dritte Maisel-Generation Oscar & Hans Maisel machte durch ihre Experimentierfreude aus der Exportbierbrauerei eine national und international anerkannten Spezialitätenmarke.

Hans Maisel kümmerte sich ab 1951 als erster der beiden Söhne von Fritz Maisel um die Brauereigeschäfte. Sein Bruder Oscar sammelt zunächst Erfahrungen in Brauereien auf der ganzen Welt und brachte das brautechnische Know-How mit in die heimische Brauerei, wo er ab 1955 tätig war. Mit unternehmerischem Mut und Weitblick machten sich die Brüder an die Expansion der Brauerei und das alte Brauereigelände wurde zu klein. Ende der 1970er Jahre entstand neben der alten Brauerei ein komplett neuer und moderner Braubetrieb. Aus dem alten, denkmalgeschützten Gebäude wurde das „Maisel’s Brauerei- und Büttnereimuseum“ erschaffen, das schon bald nach seiner Eröffnung 1981 den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde als „umfangreichstes Biermuseum der Welt“ erhielt.

19

55

1955

Werbeplakat des Champagner Weizenbier der Maisel-Bräu

Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Brauerei war die Geburtsstunde des Champagner-Weizenbier, denn dadurch erlangte die Brauerei Weltbekanntheit.

Oscar Maisel kannte kristallklares Weizenbier von seiner Studienzeit in Weihenstephan und liebte dieses Gebräu. Die Brüder Oscar und Hans beschlossen, selbst ein hefefreies Weissbier herzstellen, was sie vor Herausforderungen stellte, da in der Brauerei bislang nur untergärige Biere gebraut wurden. Die bestehenden technischen Anlagen waren dem höheren Druck nicht gewachsen, der bei der Herstellung dieses Bierstils entsteht.

Das neue Bier wurde zunächst als „Champagner-Weizen“, später als „Maisel’s Weizen kristallklar“ bezeichnet und erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Mit dem Champagner-Weizenbier hatte die Brauerei Gebr. Maisel entscheidenden Anteil an der Verbreitung der bayerischen Bierspezialität in ganz Deutschland.

19

75

1975

Werbeplakat für naturtrübes Hefe-Weizen

Neben dem kristallklaren wurde auch naturtrübes Hefe-Weizenbier zum Trend, welches heute das Hauptprodukt der Brauerei ist.

In Deutschland wurden Weizenbiere immer beliebter. Dies hatte zur Folge, dass die bis dahin nur kristallklar eingebraute Sorte um ein unfiltriertes Hefe-Weizenbier ergänzt wurde. Diese Sorte befeuerte nicht nur den bundesweiten Trend zum Weissbier, sondern wurde für die Brauerei Gebr. Maisel zum Erfolgsprodukt schlechthin. Das heutige „Maisel’s Weisse Original“ ist das Hauptprodukt der Brauerei Gebr. Maisel.

19

87

1987

Plakat für das Bayreuther Weissbierfest

Zum 100-jährigen Jubiläum der Brauerei wurde ein fulminantes Brauereihoffest gefeiert, aus dem das heute weit über die Grenzen der Region hinaus beliebte Maisel’s Weissbierfest wurde.

Im Jahr 1987 feierte die Brauerei Gebr. Maisel ihr 100-jähriges Bestehen und zu diesem feierlichen Anlass gab es ein großes Brauereihoffest. Es sollte ein Dankeschön an die Bevölkerung sein und jedermann war eingeladen, auf dem Brauereigelände zu feiern. Der Zulauf war riesig und Tausende kamen, um Maisel’s Weisse auch einmal direkt in der Brauerei genießen zu können.

Mit solch einer riesigen Resonanz hatte niemand gerechnet und kurz darauf wurde in der Bevölkerung der Ruf laut, doch regelmäßig in die Brauerei zum Feiern einzuladen. Deshalb entschloss sich die Brauerei Gebr. Maisel, jedes Jahr ein Fest auszurichten. Aus dem Brauereihoffest wurde das „Maisel’s Weissbierfest“, das seit 1988 jährlich stattfindet. Weltbekannte Musikgruppen, volles Programm und tolle Atmosphäre sind seitdem garantiert.

19

88

1988

Maisel's Weisse 1988

Aus Maisel’s Hefe-Weissbier wurde Maisel‘ Weisse und die Brauerei setzte damit ihren Siegeszug fort.

Ende der 1980er Jahre wurde der „Sortentrend“ abgelöst von einem ausgeprägten „Markentrend“ und die Konsumenten wendeten sich zu Weissbiermarken in Premiumqualität hin. 1988 wurde „Maisel’s Weizen kristallklar“ zu „Maisel’s Weisse Kristall“ und „Maisel’s Hefe-Weissbier“ zu „Maisel’s Weisse“ umbenannt. Schon damals gehörte Maisel’s Weisse zu den drei führenden Weissbiermarken Deutschlands und durch die bewährt hoher Produktqualität und mit weiterentwickelter Ausstattung, setzte sich die Erfolgsgeschichte des Premium-Weissbieres aus Bayreuth fort.

19

91

1991

Altes Bild vom Maisel's Weisse Leicht

Das Portfolio wurde um ein alkoholreduziertes Weissbier ergänzt, das heute als Maisel’s Weisse Leicht bekannt ist.

Neben Maisel’s Weisse Original und Maisel’s Weisse Kristall gab es seit 1991 auch das Maisel’s Weisse Leicht, das zunächst als „Maisel’s Weisse Light“ auf den Markt gebracht wurde. Zu Beginn der 1990er Jahre war der Biermarkt von einem Trend hin zu Light-Bieren bestimmt. Die Weissbierkonsumenten wurden zunehmend gesundheitsbewusster und fitnessorientierter, so dass der Ruf nach leichteren und alkoholreduzierten Bieren laut wurde. Maisel’s Weisse Leicht trifft auch heute noch den Geschmack der Weissbierliebhaber mit 38% weniger Alkohol im Vergleich zu einer Maisel’s Weisse Original und allen geschmacklichen Vorzügen einer Maisel’s Weisse Original.

19

95

1995

Altes Logo vom Maisel's Weisse Dunkel

Die vierte Maisel’s Weisse Sorte ist ein dunkles Weissbier, das mit seinen würzigen Aromen viele eingefleischte Fans hat.

1995 wurde das Maisel’s Weisse Portfolio um ein viertes Weissbier erweitert, die Maisel’s Weisse Dunkel. Die mit dunklen Spezialmalzen gebraute Weisse ergänzte das Weissbiersortiment wunderbar und folgte gleichzeitig der Renaissance zu dunklen, untergärigen Bieren.

Maisel’s Weisse Dunkel hat eine typische, leicht fruchtige Weissbiernote, bevor sich im Antrunk ein zartbitterer, vollmundig-würziger Geschmack verschiedenster Malzaromen entfaltet. Diese bestimmen angenehm das weitere Geschmackserlebnis und verbinden sich mit Frucht- und Nelken-Aromen zu einem vollmundigen und süffigen Weissbiergenuss, wie er für Maisel’s Weisse typisch und einzigartig ist.

19

96

1996

Die vierte Maisel's-Generation mit Andreas und Jeff Maisel

Die vierte Maisel-Generation Andreas & Jeff Maisel brachten die Brauerei ins 21. Jahrhundert und machte die Brauerei zu den Trendsettern im deutschen Biermarkt.

Der Betriebswirt Andreas Maisel trat 1996 in die Brauerei ein und übernahm die kaufmännische Leitung. Sein jüngerer Cousin Jeff Maisel folgte drei Jahre später nach seinem Studium zum Dipl. Ing. für Brauwesen und Getränketechnologie an der TU Weihenstephan. Leider starb Andreas Maisel im Jahr 2007 viel zu jung und Jeff Maisel übernahm – stellvertretend auch für die beiden Töchter von Andreas Maisel – die Leitung der Brauerei. Seitdem verantwortet er als Geschäftsführer die Bereiche Verwaltung und Marketing. Hermann-Josef Boerger steht seit 2004 als Geschäftsführer Vertrieb zur Seite und Marc Goebel seit 2017 als Geschäftsführer Braubetrieb. Jeff Maisel war später nicht nur der Initiator der modernen Maisel & Friends Bierspezialitäten, er war und ist der kreative Ideengeber der Brauerei Gebr. Maisel.

20

00

2000

Werbeplakat von Maisel's Weisse Alkoholfrei

Ernährungsbewusste und sportbegeisterte Genießer feierten die Markteinführung von Maisel’s Weisse Alkoholfrei im Jahr 2000.

Im Jahr 2000 wurde das Maisel’s Weisse Sortiment durch ein alkoholfreies Weissbier ergänzt. Verbraucher greifen längst nicht mehr nur danach, weil sie z. B. als Autofahrer ein Alternativgetränk suchen, sondern weil sie eine geschmackvolle Abwechslung zu süßen Erfrischungsgetränken oder geschmacksneutralem Wasser wünschen. Maisel’s Weisse Alkoholfrei ist außerdem das ideale Fitness- und Wellnessgetränk für aktive und ernährungsbewusste Genießer. Die sportliche Variante von Maisel’s Weisse ist vitaminhaltig, isotonisch und hat dabei 33% weniger Kalorien als eine Maisel’s Weisse Original. Mit einem eigens entwickelten Brauverfahren ist es den Braumeistern gelungen, den Alkohol schonend zu entziehen, wodurch die charakteristischen Eigenschaften von Maisel’s Weisse erhalten bleiben.

20

12

2012

Produktabbildungen von Maisel's and Friends

Jeff Maisel ist bekannt für sein Ideenreichtum und mit der Gründung von „Maisel & Friends“ ist er einer der Pioniere der Craftbierszene in Deutschland.

2012 hat Jeff Maisel zusammen mit guten Freunden Maisel & Friends gegründet und damit war er einer der Vorreiter im Segment der Edel- und Craftbiere in Deutschland. Maisel & Friends stehen für kreative Braukunst, außergewöhnliche Biere, Herzblut und Leidenschaft. Herzenswunsch der Brauer ist es, Bier wieder einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft zu geben und Menschen von seinem Geschmack zu begeistern. Denn auch Bier, das nach dem Bayerischen Reinheitsgebot gebraut wird, kann unglaublich vielfältig und komplex sein –Aromen und Geschmackseindrücke sind schier unendlich und das mit nur vier Zutaten. Dazu braucht es: beste Rohstoffe, aber auch Leidenschaft, kreatives Handwerk, langjährige Brauerfahrung, die Lust Neues auszuprobieren und vor allem: gute Freunde, die die Passion teilen und ihre Kreativität und Liebe mit einbringen. Unter dem Label Maisel & Friends werden moderne Bierspezialitäten wie Pale Ale, Hoppy Hell oder IPA gebraut. Bierinteressierte können beim Brauen zusehen, denn die verglaste Maisel & Friends Brauwerkstatt befindet sich inmitten der Gastronomie Liebesbier.

20

16

2016

Das Liebesbier und die Bier-Erlebniswelt

Mit der Eröffnung der Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt und der Gastronomie Liebesbier wurde Bayreuth zu einem von Deutschlands Bier-Hotspots.

Im denkmalgeschützten Stammhaus der Brauerei Gebr. Maisel erleben Besucher eine Reise durch vier Generationen Brautradition. Sie können eine einzigartige Kombination aus historischem Brauereimuseum, innovativer Brauwerkstatt und stilvollem Gastronomiekonzept erleben. Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt vereint auf über 4.500 m² die Tradition fränkischer Bierkultur mit modernster Technik.

Mit der Eröffnung des Liebesbier erfüllte sich für Jeff Maisel ein Traum. Zusammen mit seinem bereits sieben Jahre verstorbenen Cousin Andreas Maisel hatte er als Jugendlicher immer von einer Gastronomie direkt in der Brauerei geträumt. Seit März 2016 können die Gäste aus Liebe zum Bier 21 Biere vom Fass und etwa 100 aus der Flasche probieren, die köstlichen Speise genießen und den Maisel & Friends Braumeistern bei ihrer Arbeit zusehen.

2016

Der Weizenbock BAJUWARUS

Der Weizenbock BAJUWARUS wurde als Geschenk für treue Maisel’s Weisse Fans eingebraut und ist seitdem ein begehrtes Sammlerstück.

Weißbier ist die Leidenschaft der Maisel-Brauer und gerade beim diesem Bierstil gibt es unglaublich viele Geschmacksnuancen, die aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden wollen. So braute die Brauerei Gebr. Maisel 2016 einen streng limitierten Weizenbock mit 7,5 % Vol. Alk. ein, der ein Geschenk für die treuen Fans von Maisel’s Weisse sein sollte. In der Vorweihnachtszeit gibt es seitdem in allen teilnehmenden Getränkemärkten zu jedem Kasten Maisel’s Weisse es eine 0,75 Liter Flasche BAJUWARUS Weizenbock gratis. Weil die Menge streng limitiert und der BAJUWARUS nicht käuflich zu erwerben ist, warten die Fans schon Wochen im Voraus sehnsüchtig auf die Weizenbock-Zeit.

20

19

2019

Der Weizenbock SOLARUS

Weil der Weizenbock BAJUWARUS für viel Gesprächsstoff unter Bierliebhabern sorgte, wurde für die Biergartenzeit der Weizenbock SOLARUS als Geschenk für treue Fans gebraut.

Seit 2019 gibt es auch zur beginnenden Biergartensaison ein Geschenk für die treuen Fans von Maisel’s Weisse. Zu jedem Kasten Maisel’s Weisse gibt es den Weizenbock SOLARUS in der 0,75 Liter Flasche als Gratiszugabe. Die streng limitierte Bierspezialität hat 7,5 % Vol. Alk. und ist ein klassischer Weizenbock, der durch die anschließende Zugabe von aromatischen Hopfensorten in der Kaltreifungsphase überraschend fruchtig, frisch und süffig schmeckt. Der Name SOLARUS beschreibt das Aussehen und das Aroma des hopfengestopften Weizenbocks.

2019

Bayerische Edelreifung

Das Qualitätssiegel „Bayerische Edelreifung“ ist eine Gemeinschaftsoffensive der Weissbierbrauereien Schneider Weisse, Erdinger Weissbräu und Brauerei Gebr. Maisel.

Zusammen mit den bayerischen Familienbrauereien Erdinger Weissbräu und Schneider Weisse wurde eine gemeinsame Qualitätsoffensive für Weissbier gestartet. Im Unterschied zu Standardbrauverfahren reifen die drei Brauereien ihre Weissbiere seit Generationen ein zweites Mal. Nach der ersten Hauptgärung und Reifung werden sie mit frischer Hefe und Brauwürze veredelt, erst dann werden die Biere abgefüllt. Bei der Abfüllung wird auf die Pasteurisierung, also die Erhitzung des Biers, verzichtet. Statt die Weissbiere gleich auszuliefern, werden sie noch bis zu drei Wochen lang in der Flasche bzw. im Fass eingelagert. Auf diese Weise haben die Weissbiere für ihre zweite Reifung Zeit und können ihren unverwechselbaren Geschmack und die fein prickelnde Kohlensäure entwickeln. Die edelgereiften Weissbiere erkennt der Genießer am gemeinsamen blauen Qualitätssiegel Bayerische Edelreifung mit Doppelraute und Weizenähre im Kranz.

Menü

Diese Produkte sind ausschließlich für den Verkauf an Erwachsene gedacht.

Herzlich Willkommen bei

Maisel's Weisse Schriftzug

Die Brauerei Gebr. Maisel KG setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Bier ein.
Daher richtet sich die Internetpräsenz von Maisel's Weisse nur an Personen über 16. Jahren.

Oder